Erfolgreiche Herbstprüfung 2018

Die Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde in Hohenbüchen veranstaltete am 18. November 2018 ihre Herbstprüfung. Insgesamt nahmen unter den kritischen Augen von Leistungsrichter Klaus Schreiber neun Prüflinge an den unterschiedlichsten Disziplinen im Rahmen der Prüfungsordnung des Vereins für deutsche Schäferhunde teil. Nachdem sich Jan-Philipp Ruhland mit seinem Hercules vom großen Ex in der Fährtenarbeit der Prüfungsstufe „IPO 3“ mit 96 von 100 möglichen Punkten ein hohes „vorzüglich“ sicherte, folgte anschließend im Vereinsheim der Ortsgruppe der theoretische Teil für die Neuanwärter des Sachkundenachweises. Alle drei Prüflinge konnten die Fragebögen lösen und wurden zum weiteren Prüfungsverlauf zugelassen. Sabine Dumschat mit „Tessa vom Rhöner Land“, Jessica Möhle mit „De Vito-Fiete vom Glasberg“, Julia Schmidt mit „Sonny-Soare“ René Wolter mit „Ayla“ und Julian Welz mit „Abby“ konnten die Begleithundeprüfung bestehen. Willi Gusek mit „Jalid vom Lahberg“ legte die Prüfung „UPR 1“  ab. Jan-Philipp Ruhland glänzte auch in der Unterordnung zur „IPO 3“ mit vorzüglichen 96 Punkten sowie im anschließenden Schutzdienst mit sehr guten 94 Punkten und sicherte sich die Qualifizierung für den Landesgruppenausscheid 2019. Leider konnten zwei Prüfungsteilnehmer das Prüfungsziel nicht erreichen. Prüfungsleiter Andreas Funke bedankte sich abschließend bei allen Teilnehmern und Organisatoren sowie Leistungsrichter Klaus Schreiber für eine sehr gute Prüfung und wünschte allen Prüflingen weiterhin gutes Gelingen.

Erfolgreiche Herbstprüfung 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.